»… und chronos schaufelt … zutiefst menschlich zeigt toula limnaios in leisen, intensiven bildern die vergänglichkeit des lebens. ein bewegendes erlebnis.« (neues deutschland/ tanznetz, k. schmidt-feister, 2015)

eine produktion der cie. toula limnaios mit freundlicher unterstützung der senatskanzlei für kulturelle angelegenheiten des landes berlin.

konzept/choreographie: toula limnaios / musik: ralf r. ollertz / tanz/kreation: daniel afonso, leonardo d’aquino, katja scholz, hironori sugata, karolina wyrwal, inhee yu / choreographische assistenz: ute pliestermann, giacomo corvaia / lichtdesign: jan langebartels / lichttechnik: domenik engemann / kostüme/raum: antonia limnaios, toula limnaios

videotrailer: © 2015 cie. toula limnaios (videoaufnahmen der vorstellungen 2015 in der halle tanzbühne berlin)
video: © giacomo corvaia|