zusätzlich zu unseren aufführungen in berlin und auf tourneen weltweit, veröffentlichen wir in unserem online programm tanzfilme, dokumentarfilme, interviews und filmfassungen unseres repertoires und ermöglichen mit den filmfassungen ganz besondere einblicke in unsere arbeit und eine intime nähe zu den interpreten. dieses programm ist für sie kostenlos. sie können uns mit einer spende helfen, diese krise zu meistern. bleiben sie gesund und solidarisch !

aktuell

sa 17.01.—sa 30.01.[24h]
drift (2002)
cie. toula limnaios

vorschau


drift 2002

»… statt der berührung mit fremder hand fächeln sie sich luft oder stoßen gepresste atemluft aus oder schlingen ihre arme um die eigene taille. daraus ergeben sich tragikomische situationen, wie der flugversuch im zustand der blendung, wie orthographische gesten für die formulierung einer verlustanzeige. diesen beabsichtigten eindruck verstärkt ralf r. ollertz mit seiner kongenialen komposition, die als verfremdete bearbeitung eines godard-soundtracks wie die musik zu einem atomisierten film erscheint.« (mitteldeutsche zeitung, andreas hillger, 2002)

eine produktion der cie. toula limnaios in koproduktion mit dem bauhaus dessau.
filmische umsetzung 2002
kamera/schnitt henry mertens



konzept/ choreographie/ raum/ kostüme
toula limnaios
tanz/ kreation
chandana hörmann, ulrich huhn, toula limnaios
musik
ralf r. ollertz
lichtdesign
klaus dust