ein tanzfilm der cie. toula limnaios in zusammenarbeit mit giacomo corvaia.

nach vier jahren als tänzer im ensemble, ist giacomo corvaia heute hinter der kamera.
choreographische miniaturen aus stücken, gedreht mit den tänzern des ensembles, werden außerhalb der bühne in einen anderen kontext gestellt. für den film werden diese welten verwandelt und modifiziert. die kamera hebt details hervor und wie ein zeuge der zeit erzählt sie eine strecke von fast einem jahr.
es entsteht ein anderer zusammenhang, wenn diese mikrowelten an orten gefilmt werden, die wie aus der zeit gefallen zu sein scheinen, denkmäler der geschichte sind oder sich in stetiger transformation befinden. sie ergeben eine neue lesart und werden in einem geflecht von bildern neu in beziehung gesetzt.

»we are made« ist eine reihe von portraits, die miteinander verkettet sind, sich widersprechen, harmonisieren, in dialoge treten … die bilder jagen sich, die figuren erkunden landschaften, wie ein tagtraum deutlich und verworren zugleich – erscheinungen aus träumen, erinnerungen, deren wurzel im alltag stecken kann, voll schönheit und poesie.

eine produktion der cie. toula limnaios mit freundlicher unterstützung der senatskanzlei für kulturelle angelegenheiten des landes berlin.

künstlerische leitung/choreographie

toula limnaios

film/kamera/schnitt

giacomo corvaia

komposition/musik

ralf r. ollertz, paul tinsley

tanz/kreation

daniel afonso, leonardo d’aquino, daeho lee, katja scholz, hironori sugata, karolina wyrwal, inhee yu

kostüme

antonia limnaios, toula limnaios

assistenz

ute pliestermann

public relation

silke wiethe

gastspiel kooperationen

sanya tsekov

licht und bühnentechnik

domenik engemann, jan römer